Aktuelles
 
Rückblick
 
Geschichte des Archivs
 
Aufgaben und Schwerpunkte
 
Datenbank
 
Fotogalerie
 
Publikationen
 
Forschung und Lehre
 
Seminar
 
Vorlesung
 
Mitarbeiter
 
Kontakt
 
 
 
 
 
 
 
 






Login für Mitarbeiter ok
 
 
 
 
Manfred Wicke
Geboren: 16. Juni 1933 in Mödling
Weitere Informationen
1951 Matura am Realgymnasium in Linz mit Auszeichnung
1951-57 Studium an der Technischen Hochschule Wien, Studienrichtung Bauingenieurwesen
1957-58 Tragwerksplaner in einem Wiener Ingenieurbüro. Dissertation bei Prof. E. Melan, Thema "Die Berechnung von regelmäßig polygonalen Behältern"
1959 Rigorosum mit Auszeichnung und Promotion zum Doktor der Technischen Wissenschaften
1959-71 Wechsel ins Konstruktionsbüro der Firma Mayreder, Kraus & Co in Wien
1961-2007 aktive Mitarbeit im Fachnormenausschuss "Beton-, Stahlbeton- und Massivbau" des Österreichischen Normungsinstituts
1963 Leiter des Konstruktionsbüros
1966-70 Entwurf und Detailprojekt für die Donaubrücke Grein als erste Freivorbaubrücke über die Donau. Im Anschluß die Donaubrücke Melk - lange Jahre die weitestgespannte Spannbetonbrücke Österreichs mit 2 x 190 m Stützweite.
1971 Universitätsprofessor für Stahlbeton- und Massivbau an der neu gegründeten Fakultät für Bauingenieurwesen und Architektur der Universität Innsbruck
1972 Beitritt ins "Comité euro-international du Beton (CEB)" mit Jahrzehnte langer enger Kooperation
1974 Forschungsschwerpunkt "Verformung von Stahlbetonteilen" infolge zahlreicher Durchbiegungsschäden dieser Zeit
ab 1974 Mitglied der Staubeckenkommission beim Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Sachverständiger für Betonbau bei UVPs für insgesamt 8 Wasserkraftanlagen
1975-1977 Dekan der Baufakultät der Universität Innsbruck
1976 Einsturz der Wiener Reichsbrücke als Auslöser für fundierte Strategien für die Inspektion, Bewertung und Erhaltung von Brücken
1979-1991 Vorsitzender der Permanent Comission V "Serviceability" des CEB
1985-1990 Gastprofessur an der Chulalonkorn Universitiy, Bankok, Thailand
1991-1997 Wechsel in den Verwaltungsrat des CEB
1993-2003 Leitung des Fachnormenausschuss "Beton-, Stahlbeton- und Massivbau" des Österreichischen Normungsinstituts
1994 Entwicklung der Freien Spanngliedlage und des Vorgespannten Stahlbeton
1996-1999 Lehrbuch "Structural Concrete - Textbook", gibt den Stand des Wissens, welches in dieser Zeit beim CEB angereichert wurde, wider
2001 Emeritierung an der Universität Innsbruck

Ehrungen und Auszeichnungen:
1994 Verleihung des Berufstitels "Baurat h.c."
1994 Verleihung der Ehrenmünze des Österreichischen Betonvereines
1995 Verleihung des Tiroler Landespreises für Wissenschaft
2000 Verleihung des Doktoringenieur Ehrenhalber der TU Braunschweig
2000 Verleihung der Medal of Merit der Fédération International du Béton

Mitgliedschaften:
Korrespondiertes Mitglied der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
Mitglied zahlreicher nationaler und internationaler Normungsgremien (ON,CEN,ISO)
Beratendes Mitglied des Deutschen Beton- und Bautechnikvereines (DBV)
Mitglied der Österreichischen Vereinigung für Brücken- und Bautechnik (ÖVBB)
Mitglied der Internationalen Vereinigung für Brücken- und Hochbau (IVBH)
Mitglied des Deutschen Ausschusses für Stahlbeton (DAfStb)
Mitglied der Staubeckenkommission beim BMfLuF
Mitglied der Prüfungskommsion für Ziviltechniker



Bestand, gruppiert in Einzelprojekte:

_neu_
,
    
Bestand, gesamtliste:
Bestandsmenge Pläne: 1 Planzeichnungen
Gesamtliste Pläne anzeigen: link
Gesamtliste Pläne exportieren: csv (Excel)
Gesamtliste Projekte anzeigen: link
Gesamtliste Projekte exportieren: csv (Excel)
 
©Archiv für Baukunst