Aktuelles
 
Rückblick
 
Geschichte des Archivs
 
Aufgaben und Schwerpunkte
 
Datenbank
 
Fotogalerie
 
Publikationen
 
Forschung und Lehre
 
Seminar
 
Vorlesung
 
Mitarbeiter
 
Kontakt
 
 
 
 
 
 
 
 






Login für Mitarbeiter ok
 
 
 
 
Kaiserjäger-Ehrengrab
Architekt: Lois Welzenbacher
Projektort: Innsbruck
Berg Isel
Projektdatum: 1923
Bauherr:
Status: Ausgeführt
Kategorie:
Kulturbauten allgemein

Weitere Informationen
Beschreibung:
Wahrzeichen für die gefallenen Tiroler Kaiserjäger auf dem Berg Isel und als "Weihestätte für die in fremder Erde ruhenden namenlosen Vaterlandsverteidiger".
Der Kaiserjägerklub und der Kaiserjäger-Bund taten sich zusammen und bildeten einen Denkmalausschuß, dank dessen rühriger Arbeit am Sonntag, den 6.Mai 1923 das Kaiserjäger-Ehrengrab enthüllt werden konnte.

Die beiden Künstler, denen das Denkmal zu verdanken ist, sind die ehemaligen Kaiserjäger-Offiziere Bildhauer Hans Piffrader aus Wien (ein Tiroler - schuf das Relief) und Architekt Welzenbacher (gestaltete die gesamte Anlage). Die Umsetzung gelang dank der aufopferungsvollen Mithilfe des Kaiserjäger-Leutnants und Obmanns der Ortsgruppe Innsbruck des Kaiserjäger-Bundes, Baumeister Architekt Alfons Mahr.

Die Anlage besteht aus einer im dunklen Grün gehaltenen Kapelle mit Kuppel und Altar, östlich vom Urichhaus gelegen. Auf der Rückseite befindet sich das Ehrengrab in Form eines großen, grünbewachsenen Erdhügels, sowie das in der Wand eingelassene, bronzene Reliefbild.
Kommentar:
Bestand:
NameTypInventarnummerStandort
Zeitungsartikel zum WettbewerbSonstige20-2477-1 5-8 4/5
 
 
©Archiv für Baukunst